PAL/SECAM bzw. NTSC

Die Entfernung zwischen Fernsehzuschauer und seinem TV-Gerät wird heute von technischen Gegebenheiten bestimmt. Um keine Bildzeilen mehr wahrzunehmen, muss der Betrachtungsabstand zu dem Empfangsgerät das sechsfache der Höhe einer Fernsehröhre betragen. In unserem Beispiel, bei einer Höhe der Bildröhre von 45 cm, circa 2,70 Meter. Der Blickwinkel, mit dem der Zuschauer das Programm auf der Röhre verfolgt, beträgt dabei etwa 10 Grad.

Vergleich von PAL/SECAM bzw. NTSV und HDTV

HDTV

Ein HDTV-fähiger Bildschirm in einer Größe von ca. 0,90 × 1,60 Meter bietet auf Grund der höheren Auflösung
ein wesentlich größeres Bild bei gleichem Betrachtungsabstand. Die Faustformel sagt, dass der Zuschauer in der dreifachen Entfernung der Bildhöhe sitzen sollte. Vergleich von PAL/SECAM bzw. NTSC und HDTV In unserem Beispiel, bei einer Bildhöhe von 90cm, wären es gleichfalls 2,70m. Der Blickwinkel des Zuschauers beträgt jetzt
circa 30 Grad. Das bedeutet, dass das Gesichtsfeld des Betrachters weitgehend von dem Fernsehbild ausgefüllt ist. HDTV bedeutet die Einbeziehung des Zuschauers in das Geschehen. Mit HDTV von der Television zur Telepräsenz. Diese Technik erfordert auch eine neue Bilddramaturgie.